*
Menu

Orthopädische Maßschuhe

                         
Die Anfertigung von orthopädischen Maßschuhen benötigt man bei durch Krankheit oder gar Unfall aufgetretenen Veränderungen im Gewebe- und Knochenaufbau des Fußes. Bei folgenden Befunden sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt über eine orthopädische Maßschuhversorgung sprechen:

Beinverkürzungen über 3 cm, Fußknochenbrüche oder Fußveränderungen bei Diabetes und dadurch bedingte Durchblutungsstörungen teilweise mit offenen Wunden, Gefühllosigkeit in den Füßen, Amputationen, Arthrose im Fußwurzelbereich oder im Sprunggelenk, Lähmung, stark veränderter rheumatischer Fuß, stark geschwollenen Füße oder Beine, Vorfußknochenverschiebungen (hallux valgus und hallux rigidus) mit Krallenzehen, Klumpfuß, Spitzfuß, Hackenfuß oder auch starker Knick-, Senk-, Spreiz-, Hohl- und Plattfuß.

            
Orthopädische Schuhe sind immer Maßschuhe. Es sind Einzelanfertigungen, die mit individuellen erforderlichen Zusatzarbeiten zum orthopädischen Maßschuh werden.
Sie werden für den einzelnen funktionsgestörten oder (form-)fehlerhaften Fuß im Maß- und Modellverfahren erstellt und über einen individuellen Leisten handwerklich gefertigt.

Ihre persönlichen Bedürfnisse werden - so weit möglich je nach Krankheitsbild und Verordnung - berücksichtigt.


Wir fertigen nach Gipsmodell oder nach Maß:

Orthopädie Maßstiefel  

Orthopädie Maßhalbschuhe

Orthopädie Maßhausschuhe


Auch die Instandsetzung Ihrer orthopädischen Schuhe wird von uns gerne übernommen.

 

                    

Vom Maßnehmen und Gipsabdruck bis zur Auslieferung werden alle anfallenden Arbeiten im eigenen Betrieb ausgeführt.


Lediglich das Zuschneiden und Vernähen des Oberleders wird an einen Spezialbetrieb vergeben, um größtmögliche Lederauswahl und optimale Verarbeitung zu gewährleisten.


Hausbesuche sind nach Vereinbarung möglich.

                    


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail